Behandlungsspektrum

Implantologie

  • Zahnimplantate zur Wiederherstellung der Kaufunktion im teilbezahnten oder zahnlosen Kiefer
  • Implantatplanung mit Hilfe von 3D- Diagnostik (DVT = Digitale Volumentomographie)
  • Verbesserung des Implantatlagers durch Ein-, Auf- oder Anlagerung von körpereigenen Knochentransplantaten oder von Knochenersatzmaterial


Kieferorthopädische Operationen

  • Freilegung von retinierten Zähnen
  • Implantation von kieferorthopädischen Verankerungselementen
  • operative Korrektur von Kieferfehlstellungen (Dysgnathien)


Dentoalveoläre Chirurgie

  • operative Entfernung von Zähnen und Wurzelresten
  • operative Entfernung von Weisheitszähnen
  • Zahntransplantationen
  • Wurzelspitzenresektionen (einschließlich retrograder Wurzelfüllungen), Hemisektionen etc.
  • operative Therapie von Kieferzysten


Parodontalchirurgie (= operative Therapie von Zahnbetterkrankungen)

  • regenerative Therapie von Knochen- und/oder Weichteildefekten des Zahnhalteapparates z.B. mit Verwendung von Knochenersatzmaterialien, Schmelz-Matrix-Proteinen, resorbierbaren Membranen und Bindegewebstransplantaten


Hautchirurgie der Kopf-Hals-Region und Schleimhautchirurgie der Mundhöhle

  • Operative Entfernung von Basaliomen und anderen Neubildungen der Gesichts- und Kopfhaut sowie plastischer Verschluss der entstandenen Gewebsdefekte
  • operative Entfernung bzw. Korrektur von störenden Narben, Pigmentmalen, Atheromen etc.
  • operative Entfernung von gutartigen Neubildungen der Mundschleimhaut
  • Korrektur von störenden Zungen- oder Lippenbändern


Erkrankungen der Speicheldrüsen

  • operative Entfernung von Speichelsteinen und Speichelretentionszysten


Ästhetische Chirurgie

  • Nasenkorrekturen, Lidkorrekturen, Ohrkorrekturen


Behandlung von Entzündungen des mund- kiefer-gesichtschirurgischen Fachgebiets

  • z.B. chirurgische Therapie von Kiefer- oder Hautabszessen


Behandlung von zahn-assoziierten Erkrankungen der Kieferhöhle

  • z.B. plastischer Verschluss von Kieferhöhlenfisteln nach Zahnentfernungen
  • Entfernung von Zähnen, Wurzelresten oder Fremdkörpern aus der Kieferhöhle
  • chirurgische Therapie von Zysten der Kieferhöhle


Narkosebehandlung

  • Einige der angebotenen Therapien können – wenn unter Berücksichtigung der Schwere des Eingriffs und des Gesundheitszustandes des Patienten medizinisch vertretbar – in ambulanter Vollnarkose oder Analgosedierung (Dämmerschlaf) durchgeführt werden.